NEW Technologie

X-SA 2007: Neue Weltrekordjagd in Südafrika

Kategorie: X-South Africa 06

Folgende Piloten auf Weltrekordjagd

Herr Alfredo Studer: weitester Flug: 314 km, höchste Höhe: 5200m, längster Flug: 10h 15min
Herr André Bussmann: weitester Flug: 255 km, höchste Höhe: 4600m, längster Flug: 9h 30min
Herr Urs Nadler: weitester Flug: 168 km, höchste Höhe: 4900m, längster Flug: 8h 45min

Gleitschirme

Südafrika hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Urlaubsziel entwickelt - auch für Gleitschirmpiloten. Traumhafte Fluggebiete, verbunden mit der Weite der Landschaft, der Gastfreundschaft der Menschen und der Fauna und Flora, ziehen immer mehr Flugbegeisterte an.
Bereits im Dezember 2005 haben die Piloten in Südafrika das Streckenflugpotential für einen Weltrekord aufgezeigt. Die trockene und heisse Wüstenluft und kräftiger Wind machen das Land zu einem der besten Streckenfluggebiete der Welt. Diese drei Piloten können auf den damals gemachten Erfahrungen und auf Ihrem grossen Wissen aufbauen und sie sind überzeugt, dieses Mal einen neuen Weltrekord aufzustellen.
Wobei die UV-Strahlung sowie Blaulicht die Augen zusätzlich stark belasten und die Grenzwerte schnell überschritten werden. Um diesen Strapazen einen erhöhten Schutz zu geben, bietet die Firma CARUSO ® die modernsten Sonnen- und Gleitschirmfliegerbrillen die mit einem erhöhten UV und Blaulichtschutz, Infrarot und Antibeschlag ausgerüstet sind.
Ab 24.11.2007 werden diese im Streckeneldorado in der Wüste zwischen Kapstadt und Johannesburg mit dem Projekt X-SA erneut durchstarten. Mit verschiedenen Helfern, welche die Piloten bei der Weltrekordjagd unterstützen werden, geht es von Kapstadt aus ab in die Wüste. Drei Wochen lang werden sie dort jede Chance nutzen, um den bestehenden Weltrekord zu überbieten. Dieser liegt zurzeit bei 423 Kilometern und sie müssen ihn um mindestens 1km übertreffen, damit er als neuer Weltrekord gilt.
Wer sich mehr über das Projekt interessiert, kann weitere Informationen unter http://www.x-sa.ch informieren.

Der Versuch, einen neuen Weltrekord im Gleitschirmfliegen aufzustellen, soll gleichzeitig eine humanitäre Aktion werden. Jeder geflogene Kilometer soll dazu beitragen, dass notleidende Kinder in Afrika sauberes Trinkwasser erhalten. Mehr über das Team des Schweizerischen Hilfswerks finden Sie unter KINDER IN NOT. Nehmen Sie auch an diesem Weltrekord teil, denn Wasser ist Leben.

CARUSO & FREELAND wünscht dem Schweizer Pilotenteam Studer, Bussman und Nadler viel Erfolg.